Montag, 26. März 2018

was nachklingt hl

Losung: Singet dem HERRN und lobet seinen Namen, verkündet von Tag zu Tag sein Heil! Psalm 96,2 

Lehrtext Als sie den Lobgesang gesungen hatten, gingen sie hinaus an den Ölberg. Markus 14,26 

Liebe Leserin, lieber Leser,

Ohrwürmer sind meist bekannte Schlagermelodien, die man so leicht nicht mehr los wird, wenn man sie hört oder an sie denkt, zum Beispiel – nein, sage ich jetzt lieber nicht, sonst hast du vielleicht diesen „Wurm“ im Ohr. Es gibt aber auch willkommene Ohrwürmer, Lieder, die in einem nachklingen und der Seele gut tun. Manche frisch Verliebten haben manchmal so einen Song, den sie immer wieder anhören, singen, summen oder pfeifen, weil er sie verbindet, wenn sie getrennt sind und aneinander denken lässt. Aber da sind auch geistliche Lieder, die zu Ohrwürmern werden können und einen Menschen erfüllen, trösten, dankbar sein lassen und Lebensmut geben. Das Lied „Du bist die Zukunft“ ist beispielsweise ein solcher Ohrwurm.
     Vielleicht war auch der Lobgesang, den Jesus mit seinen Jüngern beim letzten Abendmahl gesungen hatte (Lehrtext), so eine Art „Ohrwurm“, der in ihm nachgeklungen ist. Vielleicht waren das sogar Zeilen aus dem Psalm 96, aus denen auch die heutige Losung kommt. Und als er dann im Bewusstsein, verraten und gefangen, gefoltert und gekreuzigt zu werden in den Garten Gethsemane ging, klang in ihm vielleicht dieser Lobgesang nach und die Melodie und die Worte verließen ihn auch nicht in seinen dunkelsten Stunden: »Singt dem HERRN und preist seinen Namen! Verkündet jeden Tag: „Gott ist ein Gott, der rettet!“« (Übersetzung „Hoffnung für alle“) So genau weiß ich das nicht. Die Bibel sagt nichts darüber. Aber für mich ist das naheliegend.
     Es tut gut, so ein Lied zu haben, das einen mit Gott verbindet wie Verliebte ihr Lied miteinander verbindet. Es tut gut, Melodie und Text jederzeit abrufen zu können. Und es tut gut, mit einem solchen Lied, das tröstet und stärkt auch durch schwere Zeiten zu gehen. Hast du so ein Lied, das du auswendig kannst, und das in dir klingt und dich erfüllt? 
     „Mein“ Lied ist zur Zeit ein alter Choral aus dem Gesangbuch, ein Morgenlied: „Gott des Himmels und der Erden“ (EG 445 Verse 1.2.5-7) Und weil mir die Melodie so gut gefällt, habe ich für mich noch einen Vers dazugeschrieben:

Gebet
Du bist meine große Freude,
darum komme ich zu dir.
Herr, behüte du auch heute
alle, die gehör'n zu mir.
Halte deine Segenshand
schützend über unser Land.

Herzliche Grüße

Hans Löhr

Mit Spracherkennung diktiert. 
***************************************************************************
Alle bisherigen Losungsauslegungen kann man hier im Internet-Blog nachlesen: <http://glaubenswachstum.blogspot.com/>
***************************************************************************
 Hans Löhr / Sommersdorf 5 / 91595 Burgoberbach

Keine Kommentare:

Kommentar posten