Mittwoch, 30. Mai 2018

Möbel für die Seele hl

Losung: Lobet den HERRN, alle seine Werke, an allen Orten seiner Herrschaft! Lobe den Herrn, meine Seele! Psalm 103,22 

LehrtextLasst euch vom Geist erfüllen. Ermuntert einander mit Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern. Epheser 5,18-19 

Liebe Leserin, lieber Leser,

in der Bibel stehen Psalmgebete, die solltest du meiner Meinung nach unbedingt kennen. Dazu gehören der Psalm 23 ganz "Der Herr ist mein Hirte", der Psalm 63,1-9 "Gott, du bist mein Gott, den ich suche", der Psalm 104, 1-24 "Lobe den Herrn, meine Seele! Herr, mein Gott, du bist sehr herrlich", der Psalm 121 ganz "Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen",  der Psalm 139,1-18 "Herr, du erforschest mich und kennest mich", der Psalm 145, 1-18 "Ich will dich erheben, mein Gott" und der Psalm 146 ganz "Halleluja, lobe den Herrn, meine Seele!". 
     Diese Psalmen sollte man ruhig auch mal in einer anderen Übersetzung lesen, zum Beispiel "Hoffnung für alle", dann entdeckt man noch neue Kostbarkeiten. Das ist aus den vielen Psalmworten der 150 Psalmen nur eine kleine Auswahl. Vielleicht hast du Lieblingspsalmen, die ich hier nicht aufgeführt habe. Doch der Psalm, aus dem unser heutiges Losungswort stammt, gehört unbedingt auch dazu, Psalm 103. Hier ein Auszug mit dem Losungswort:

GebetDas Hohelied der Barmherzigkeit Gottes

1 Von David. Lobe den HERRN, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen!
2 Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat:
3 der dir alle deine Sünde vergibt und heilet alle deine Gebrechen,
4 der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönet mit Gnade und Barmherzigkeit,
5 der deinen Mund fröhlich macht und du wieder jung wirst wie ein Adler .....
22 Lobet den HERRN, alle seine Werke, / an allen Orten seiner Herrschaft! Lobe den HERRN, meine Seele!

Im Lehrtext heißt es, dass man sich gegenseitig mit Psalmen und Lobpreis-Liedern ermuntern kann. Ich füge hinzu: Auch sich selbst kann man so "ermuntern" (schönes altes Wort) und öffnen für den "Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit " (2. Timotheus 1,7).
Lieder, Gebete und Psalmen sind so was wie Möbel für die Seele, in denen man wohnen kann. Mein Eindruck ist, dass viele Seelen obdachlos sind, auch wenn die Körper in schönen Häusern wohnen. Doch eine Seele braucht ein Zuhause, in dem sie geborgen ist. Für mich ist es der Glaube.

Herzliche Grüße

Hans Löhr

Mit Spracherkennung diktiert. Erkennungsfehler bitte melden, sie werden im Internet-Blog korrigiert.
***************************************************************************
Alle bisherigen Losungsauslegungen kann man hier im Internet-Blog nachlesen: <http://glaubenswachstum.blogspot.com/>
***************************************************************************
Kleine Übung: Nachdem du das gelesen hast, nimm dir noch ein paar Sekunden Zeit und frage dich: Welchen Gedanken will ich behalten? Dann atme ruhig und tief, schließe die Augen und mach dir bewusst: Jetzt, in diesem Augenblick umgibt mich Gott wie die Luft, die ich atme. Er hält mich mit seiner Kraft, wie die Sonne die Erde in ihrer Bahn hält. Er will auch in mir leben, um mir ganz nah zu sein. Ich öffne mich und lass ihn in mir wirken. So von ihm umhüllt und erfüllt, gehe ich meinen Weg.
****************************************************************************
 Hans Löhr / Sommersdorf 5 / 91595 Burgoberbach

Keine Kommentare:

Kommentar posten