Mittwoch, 23. Dezember 2020

Manchmal sage ich zu Gott hl

Losung: Ich liege und schlafe und erwache; denn der HERR hält mich. Psalm 3,6 

Lehrtext: Wahrlich, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen. Markus 10,15

Liebe Leserin, lieber Leser,

manchmal, bevor ich einschlafe und manchmal, bevor ich aufstehe, sage ich:

„Mein Gott, ich gehöre dir. Alles ist in deiner Hand. Dieser Tag und die Nacht. Mein Leib, mein Geist, meine Seele sind in deiner Hand. Alle, die ich liebe und die anderen auch. Die Erde ist in deiner Hand und das Weltall, die Zeit und die Ewigkeit. Mein Gott, ich gehöre dir.“

Manchmal, wenn meine Seele aufgewühlt ist und ich keine Ruhe finde, sage ich:

„Du bist mein Vater und ich bin dein Kind. Du liebst mich und ich vertraue dir. Ich bin unruhig, du wirst mich besänftigen. Ich habe Angst, du wirst sie mir nehmen. Ich sorge mich, doch du sorgst für mich. Komm zu mir mit deinem Trost und Frieden.“ 

Manchmal, wenn es mir gut geht und manchmal, wenn es mir schlecht geht, sage ich: 

„Mein Gott und Vater, alles, was ich bin und habe kommt von dir. Alles tust du für mich. Alles ist dein Geschenk. Ich liebe dich.“ 

Herzliche Grüße, 

Ihr / dein Hans Löhr

PS: Ich freue mich über Ihren Kommentar, den Sie weiter unten schreiben können.
Sie können die Losungsauslegungen gerne über E-Mail, WhatsApp, Twitter, Facebook etc, weiterverbreiten: Einfach markieren, kopieren und in das jeweilige Programm einfügen.
Mit Spracherkennung diktiert. Erkennungsfehler bitte melden, sie werden nachträglich korrigiert.
In diesem Blog finden Sie über 3400 Losungsauslegungen. Kontakt: hansloehr@yahoo.de
Inzwischen wurden über 1 Million Seitenaufrufe für dieses Blog „Nachdenken über die Bibel“ erreicht. Wie es dazu kam, worum es geht und wo es gelesen wird, lesen Sie (klick) HIER.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Herr Löhr
    Danke! Schön dass Sie diese persönlichen Worte an unseren himmlischen Vater mit uns teilen.
    Oft schaue ich stumm auf meine gefalteten Hände und Ringe um Worte.
    Wunderlich, auch stumme Signale werden oft gehört.
    Mit weihnachtlichen Grüßen an Sie und an alle, denen Ihre Bibelauslegungen am Herzen liegen.
    "Fürchtet euch nicht"

    FROHE WEIHNACHTEN!
    FROHE WEIHNACHTEN

    AntwortenLöschen