Freitag, 5. August 2011

Der Weg zum Glück hl


Losung: Der HERR sprach zu Salomo: Bitte, was ich dir geben soll! Salomo sprach: Du wollest deinem Knecht ein gehorsames Herz geben.
1.Könige 3,5.9

Lehrtext: Wenn es jemandem unter euch an Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der jedermann gern gibt und niemanden schilt; so wird sie ihm gegeben werden.
Jakobus 1,5

Liebe Leserin, lieber Leser,

in Märchen sind es oft Feen, bei denen jemand Wünsche frei hat. In unserem heutigen Bibelwort (Tageslosung) ist es Gott, der König Salomon einen Wunsch freistellt. Worum würde ich wohl bitten, hätte ich bei Gott einen Wunsch frei? Und worum Sie / du? Um Gesundheit? Ein langes Leben? Reichtum? …
König Salomo bittet um ein Herz, das auf Gott hört. Ein seltsamer Wunsch! Kann ich das nicht selbst entscheiden, ob ich auf Gott hören will oder nicht?
Jesus war der Mensch, dessen Herz auf Gott gehört hat. Er lebte in Einklang mit seinem Vater im Himmel. Darum heißt es in der Bibel, dass er ohne Sünde gewesen ist. Vielleicht gilt er deswegen als der glücklichste Mensch, der je gelebt hat. König Salomo aber wusste, dass er nicht die Kraft hat, in völliger Übereinstimmung mit Gott zu leben. Und ich weiß das erst recht. Darum schließe ich mich der Bitte von Salomo an. Sie ist der Weg zum Glück, zur Glückseligkeit. Zugleich aber will ich mich auch darum bemühen, worum ich Gott bitte.
Gott gibt gern, sagt der Lehrtext. Das macht mir Mut, ihn um all das zu bitten, was ich auf dem Herzen habe - und Ihnen / dir hoffentlich auch..

Gebet: Mein Gott und Vater, bei dir habe ich nicht nur einen Wunsch frei oder drei Wünsche, sondern so viele Wünsche, wie ich dir sagen kann. Du wirst sie mir erfüllen, zwar nicht unbedingt so, wie ich mir das vorstelle, aber so, wie du es für richtig hältst und wie es für mich gut ist. Gib mir die Weisheit, die du König Salomo gegeben hast, dass auch ich um ein Herz bitte, das auf dich hört. Amen

Herzliche Grüße

Hans Löhr



Keine Kommentare:

Kommentar posten