Dienstag, 24. November 2020

Christen fallen auf hl

Losung: Aller Welt Enden sehen das Heil unsres Gottes. Psalm 98,3 

Lehrtext: Zündet man denn ein Licht an, um es unter den Scheffel oder unter die Bank zu setzen? Und nicht, um es auf den Leuchter zu setzen? So soll alles, was jetzt noch an Gottes Botschaft verborgen ist, ans Licht kommen, und was jetzt noch ein Geheimnis ist, soll jeder verstehen. Markus 4,21 

Liebe Leserin, lieber Leser, 

was meinst du, von welchem Licht spricht Jesus im Lehrtext? Ich denke, dass es das Licht des Evangeliums ist, also der Guten Nachricht vom barmherzigen Gott und seiner heilenden Liebe, das möglichst für alle sichtbar sein soll. Und wie sehen es die, die nicht glauben? Vielleicht sehen sie es dann, wenn du und ich die Leuchter sind, auf denen dieses Licht brennt.

     Manche nennen Menschen, die glauben „Armleuchter“. Damit wollen sie sie verspotten. Aber dieser Begriff ist im Grunde genommen eine Auszeichnung, sofern wir das Licht des Evangeliums tragen und an uns sichtbar werden lassen.

     Jemand sagte mal, es gibt fünf Evangelien: Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und dich. Die ersten vier Evangelien werden von den meisten kaum gelesen. Aber du bist für andere sichtbar. Was sehen sie, wenn sie dich sehen? Wie beurteilen sie dich, wenn sie wissen, dass du nicht nur getauft, sondern wirklich Christ bist?

     Manchmal sagt einer von einem anderen, dessen Verhalten er missbilligt: „Und das soll ein Christ sein?“ Dahinter stecken meistens bürgerliche Vorurteile. Mit dem Glauben hat das oft wenig zu tun. Denn ein Christ wird nicht daran erkannt, dass er ein angepasstes Leben führt, nicht auffällt und im großen Strom mitschwimmt.

     Sondern Christen fallen auf, weil sie aus dem üblichen Rahmen fallen.

  • Sie fallen auf, wenn sie der allgemeinen Meinung über eine Person widersprechen.
  • Sie fallen auf, wenn sie nicht die gleichen politischen Phrasen dreschen wie andere.
  • Sie fallen auf, wenn sie widersprechen, wenn ein anderer herabgesetzt wird. 
  • Sie fallen auf, wenn sie die in unserer Gesellschaft Geringgeschätzten schätzen.
  • Sie fallen auf, wenn sie ihren negativen Gefühlen nicht freien Lauf lassen.
  • Sie fallen auf, weil sie mehr von sich verlangen als von anderen.
  • Sie fallen auf durch ihre Hilfsbereitschaft und ihren Anstand gerade gegenüber denen, die für sie schwierig sind.
  • Sie fallen auf durch Gewaltverzicht, Friedenswillen und dem Wunsch nach Versöhnung im persönlichen wie im öffentlichen Leben.
  • Sie fallen auf, wenn sie in der Corona-Depression zuversichtlich bleiben.
  • Sie fallen auf, wenn sie sich von Menschen fernhalten, die an die niedrigen Instinkte appellieren.
  • Sie fallen auf durch Höflichkeit und Manieren, durch Freundlichkeit und Entgegenkommen, durch Verständnis und Nachsicht, durch eine heitere Gelassenheit und Humor.
  • Sie fallen auf durch Selbstkritik und die Bereitschaft dazuzulernen.
  • .....
  • Sie fallen auf, weil sie sich nach Jesus ‚Christen‘ nennen, durch den und in dem sie erkennen, wer und wie Gott ist.
  • Und wohl am meisten fallen sie auf durch ihr Gottvertrauen.

     Nein, man versteckt das Licht nicht unter einem Scheffel, wo es niemand sieht, wo es nicht auffällt, sondern setzt es auf einen Leuchter.

Gebet:

Du bist das Licht der Welt, du bist der Glanz der uns unseren Tag erhellt.
Du bist der Freudenschein, der uns so glücklich macht, dringst selber in uns ein.
Du bist der Stern in der Nacht, der allem Finsteren wehrt,
bist wie ein Feuer entfacht, das sich aus Liebe verzehrt,
du, das Licht der Welt.

Amen 

Herzliche Grüße, 

Ihr / dein Hans Löhr 

PS: Ich freue mich über Ihren Kommentar, den Sie weiter unten schreiben können.
Sie können die Losungsauslegungen gerne über E-Mail, WhatsApp, Twitter, Facebook etc, weiterverbreiten: Einfach markieren, kopieren und in das jeweilige Programm einfügen.
Mit Spracherkennung diktiert. Erkennungsfehler bitte melden, sie werden nachträglich korrigiert.
In diesem Blog finden Sie über 3400 Losungsauslegungen. Kontakt: hansloehr@yahoo.de
Inzwischen wurden über 1 Million Seitenaufrufe für dieses Blog „Nachdenken über die Bibel“ erreicht. Wie es dazu kam, worum es geht und wo es gelesen wird, lesen Sie (klick) HIER.

Kommentare:

  1. Ich möchte Leuchtturm sein
    in Nacht und Wind
    für Dorsch und Stint
    für jedes Boot
    und bin doch selbst
    ein Schiff in Not.
    Wolfgang Borchert

    Danke Jesus dass du in meiner Schwäche und Unvollkommenheit mein Licht bist.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Gedicht, liebe Ingrid. Danke.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Hans Löhr,
    die geschriebenen Punkte "wie Christen auffallen" sind sehr gut aus dem Alltag reflektiert und geben mir eine starke Wirkung in meinem täglichen Handeln. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen