Samstag, 15. Juni 2019

Der Gott der Versager hl

Losung: Ich will die Übertreter deine Wege lehren, dass sich die Sünder zu dir bekehren. Psalm 51,15 

Lehrtext: Gott, unser Heiland, will, dass alle Menschen gerettet werden und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. 1.Timotheus 2,4 

Liebe Leserin, lieber Leser,

     wie geht's dir mit der Losung? Ist der Mensch, der das sagt, nicht reichlich hochmütig und selbstgerecht? Von so einem will ich mich nicht belehren lassen. Aber wer spricht da eigentlich? Ein Blick in den Psalm 51, aus dem das Bibelwort kommt, lässt die Sache plötzlich ganz anders aussehen. Nein, hier spricht kein Moralapostel vom hohen Ross seiner Überheblichkeit. Hier spricht ein Ehebrecher und Mörder, dem der Prophet Nathan im Namen Gottes seine Verbrechen vorhält. Der Übeltäter ist König David, Israels größter König. Er hat die Frau seines Hauptmanns Uria geschwängert und ihn dann umbringen lassen, um sie ganz zu besitzen. Ehebruch und Mord lautet die Anklage, die der Prophet gegen ihn vorbringt. Und David sagt dazu im Psalm 51: 
     »Gott, sei mir gnädig. Ich anerkenne meine Missetat, und meine Sünde ist immer vor mir. Ich habe übel getan vor dir. Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz. Verwirf mich nicht von deinem Angesicht. Erfreue mich wieder mit deiner Hilfe. Ich will die Übertreter deine Wege lehren, dass sich die Sünder zu dir bekehren. Errette mich von meiner Blutschuld, Gott, der du mein Heiland bist.«
       Was David die Sünder, also mich, lehren will, hört sich nun ganz anders an. Er sagt mit anderen Worten: "Ihr alle, die ihr vor Gott und euren Mitmenschen versagt, habt keine Angst vor ihm. Lauft nicht davon, sondern kommt zu ihm. Er will euch nicht strafen, sondern helfen. Er wird auch euch gnädig sein, wie er auch mir gnädig ist, der ich noch viel größere Schuld auf mich geladen habe als ihr." Und Paulus fügt aus seinem Brief an Timotheus hinzu: "Unser Gott ist unser Heiland, der Heiland gerade der Sünder. Er will, dass alle (!) Menschen gerettet werden und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen" (Lehrtext). Und diese Wahrheit heißt Jesus Christus, in dem alle erkennen können, wie gnädig und barmherzig Gott ist.
     Ja, von David lasse ich mich lehren, der zu seiner eigenen Schuld steht. Denn nur ein Sünder wie ich bin, darf so zu mir reden. Die aber ihr eigenes Versagen verstecken, sollen den Mund halten.

GebetSchaffe in mir, Gott, ein reines Herz und gib mir einen neuen, beständigen Geist. Verwirf mich nicht von deinem Angesicht, und nimm deinen heiligen Geist nicht von mir. Erfreue mich wieder mit deiner Hilfe, und mit einem willigen Geist rüste mich aus. Amen (David aus Psalm 51)

Herzliche Grüße

Hans Löhr

Mit Spracherkennung diktiert. Erkennungsfehler bitte melden, sie werden im Internet-Blog korrigiert.
***************************************************************************
Alle bisherigen Losungsauslegungen im Internet-Blog<http://glaubenswachstum.blogspot.com/
***************************************************************************
 Hans Löhr / Sommersdorf 5 / 91595 Burgoberbach

Keine Kommentare:

Kommentar posten