Mittwoch, 19. Juni 2019

Vater sein und bleiben hl

LosungDer HERR segnet, die ihn fürchten, die Kleinen und die Großen. Psalm 115,13 

Lehrtext: Ihr seid alle Söhne und Töchter Gottes durch den Glauben in Christus Jesus. Galater 3,26 

Liebe Leserin, lieber Leser,

das muss einem mal gesagt werden, dass wir, liebe Leserin und lieber Leser, Söhne und Töchter Gottes sind (Lehrtext). Paulus meint, das geschehe durch den Glauben. Er hat insofern recht, als nur ein Mensch, der glaubt, sich das sagen und für sich gelten lässt. Und die anderen? Sie sind das auch. Schließlich ist Gott der Vater und Schöpfer aller Menschen. Wer oder was sollte er denn sonst sein? Wir trennen bei uns Menschen doch auch nicht zwischen dem Vater und dem Erzeuger. Höchstens bei denen, die ihre Vaterschaft verleugnen oder ihrer Verantwortung nicht gerecht werden. Ihnen kann man schwerlich den Ehrentitel "Vater" geben. Bei Gott aber ist das ganz und gar undenkbar. Er ist und bleibt der Vater aller. Wer wollte ihm das streitig machen?
     Auch wenn seine Vaterschaft unstrittig ist, so zweifeln doch nicht wenige, ob sie seine Kinder sind. Entweder, weil sie ohnehin Probleme mit dem Glauben haben. Oder weil sie meinen, sie müssten es sich auf irgendeine Weise verdienen, ein Sohn oder eine Tochter Gottes zu sein. Quatsch. Verdienen muss man sich das gar nicht, weder bei Gott noch bei uns Menschen. Wenn ein Vater zu einem Kind sagen würde, "Du bist nicht mehr mein Sohn, weil du Schande über mich gebracht hast und es wegen deines Verhaltens nicht verdienst", so stellt dieser Egoist damit sich selbst als Vater infrage. Von Vaterliebe kann man in so einem Fall sowieso nicht reden.
     Jesus aber erzählt ausdrücklich das Gleichnis vom barmherzigen Vater (= Das Gleichnis vom verlorenen Sohn Lukas 15, 11-32)um nicht den geringsten Zweifel aufkommen zu lassen, dass Gott auch für seine verlorenen Kinder Vater ist, bleibt und sie liebt. Er segnet sie alle, ob klein, ob groß, ob sie ihn kennen oder nicht, ob sie ihn respektieren oder nicht (siehe Matthäus 5,44+45). Auch dich und mich.

Gebet: Mein himmlischer Vater, du bist der große Rückhalt in meinem Leben. Wenn andere an mir zweifeln oder ich an mir selbst, so bist und bleibst du mir treu. So bist und bleibst du meine Hilfe und meine Kraft. Du hast mich bisher schon durch große Krisen gebracht. Du kannst mich noch durch größere bringen. Nur erhalte mir dabei meinen Glauben und mein Vertrauen auf dich. Amen

Herzliche Grüße

Hans Löhr

Mit Spracherkennung diktiert. Erkennungsfehler bitte melden, sie werden im Internet-Blog korrigiert.
***************************************************************************
Alle bisherigen Losungsauslegungen im Internet-Blog<http://glaubenswachstum.blogspot.com/
***************************************************************************
 Hans Löhr / Sommersdorf 5 / 91595 Burgoberbach

Keine Kommentare:

Kommentar posten