Freitag, 15. Mai 2020

Zwei Möglichkeiten in der Krise hl

Losung: Der HERR erhörte unser Schreien und sah unser Elend, unsere Angst und Not. 5.Mose 26,7 

Lehrtext: Sollte Gott nicht auch Recht schaffen seinen Auserwählten, die zu ihm Tag und Nacht rufen, und sollte er bei ihnen lange warten? Lukas 18,7 

Liebe Leserin, lieber Leser,

um eine Krise, eine Notlage mithilfe des Glaubens zu bestehen, hast du meines Erachtens zwei Möglichkeiten:

     Erstens, du bittest Gott ohne nachzulassen um Hilfe. Du liegst ihm so in den Ohren, wie jene Witwe dem Richter in der Geschichte von Jesus, aus der der heutige Lehrtext stammt. Anders gesagt, du quengelst wie ein Kind, und das meine ich durchaus positiv. Und wenn es sein muss, bittest du ihn nicht nur stumm oder leise, sondern schreist zu ihm (Losung) wie schon viele vor dir in höchster Not geschrien haben. Und da macht es keinen Unterschied, ob du nur noch Stoßgebete „zum Himmel schicken“ kannst oder ob du Gott sagst, welche Hilfe du genau von ihm brauchst.

     Die andere Möglichkeit ist, du gehst von dem aus, was Jesus gesagt hat. Du rechnest damit, dass Gott ohnehin weiß, was du brauchst und du ihm das nicht erst lange sagen und erklären musst (Matthäus 6,7-8). Und dann brauchst du ihn nicht mehr zu bitten, sondern kannst zu ihm sagen:

Gebet:  Herr, du weißt wie‘s mir geht. Und ich weiß, dass du mein himmlischer Vater bist. Ich gehöre dir, und darum wirst du mir helfen. Darauf verlasse ich mich jetzt. Du wirst mein Vertrauen nicht enttäuschen, weil du das nicht kannst. Du wirst zu der Zeit, die du für richtig hältst, mir auf deine Weise helfen. Und du wirst tun, was du willst, weil du es kannst. Darum soll dein Wille geschehen, und ich werde geduldig auf deine Hilfe warten und deinen Willen annehmen. Amen 

Beide Möglichkeiten sind gut. Mir liegt die zweite näher. 

Herzliche Grüße

Ihr / dein Hans Löhr

Nachtrag zum Lehrtext: Die "Auserwählten" sind alle, die Gott dazu auserwählt hat, von ihm geschaffen und, weil er sie liebt, mit Leben beschenkt zu werden.

p.s. Ich freue mich über Ihren Kommentar, den Sie weiter unten schreiben können.

Sie können die Losungsauslegungen gerne über E-Mail, WhatsApp, Twitter, Facebook etc, weiterverbreiten: Einfach markieren, kopieren und in das jeweilige Programm einfügen.

Mit Spracherkennung diktiert. Erkennungsfehler bitte melden, sie werden nachträglich korrigiert. In diesem Blog finden Sie über 3000 Losungsauslegungen. Kontakt: hansloehr@yahoo.de


Keine Kommentare:

Kommentar posten