Mittwoch, 19. Juli 2017

Das beste Heilmittel des Arztes hl

LosungIch bin der HERR, dein Arzt. 2.Mose 15,26 

LehrtextDurch Christi Wunden seid ihr heil geworden. 1.Petrus 2,24 

Liebe Leserin, lieber Leser,

wenn man dich fragt, wer dein Arzt ist, wirst du vermutlich den Namen des Hausarztes oder der Hausärztin nennen. So mache ich es auch. Aber der heutigen Losung zufolge müsste ich sagen: "Gott ist mein Arzt." Für diese Antwort würde ich bestimmt schief angesehen. Aber ist es nicht wirklich so? Wenn es um Krankheit und Gesundheit geht, so ist Gott, der Schöpfer des Lebens, mein eigentlicher Arzt. Die sonstigen Ärzte können seine Instrumente sein, mit denen er mir hilft. Mehr nicht. Doch sie werden von ihren Patienten oft zum „Halbgott in Weiß“ gemacht, von dem man sich Wunderdinge verspricht, obwohl auch die besten Ärzte nur mit Wasser kochen und nicht zaubern können. 
     Ich bin froh, dass es viele tüchtige Ärzte gibt, die die richtige Diagnose stellen und mit geeigneten Mitteln und Methoden die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützen. Ja, Ärzte können Leben retten und dafür sind sie zu Recht angesehen. Aber sie können nicht verhindern, dass Menschen immer wieder krank werden und sterben. Manchmal ist eben auch ein guter Arzt machtlos. 
     Das beste Heilmittel, das ein Arzt hat, ist das Vertrauen, das ich in ihn setze. Mein Vertrauen ist umso größer, wenn ich weiß, dass auch der Arzt seine Arbeit im Vertrauen auf Gott macht. Dann bin ich doppelt in guten Händen, in denen des irdischen und in denen des himmlischen Arztes. Das stärkt die Selbstheilungskräfte ungemein, die Gott mir gegeben hat. Und jeder Arzt ist gut beraten, wenn er sie nützt.
     Aber nicht nur der Körper, auch die Seele kann krank werden und leiden. Im Grunde gilt da das gleiche wie auch bei den körperlichen Leiden. Aber einen bedeutenden Unterschied gibt es doch. Die Bibel sagt, nur durch Jesu Leiden und Sterben am Kreuz ist meine Seele gesund und frei geworden von den zerstörerischen Kräften der Sünde. Das bringt kein menschlicher Seelenarzt fertig und ich selbst erst recht nicht.

Gebet: Herr, schon oft habe dich gebeten, meine Gesundheit zu erhalten. Und noch immer hast du meine Gebete erhört. Aber ich weiß auch, dass ich schon morgen schwer krank sein kann. Dann brauche ich dich erst recht. Dann musst du mir auch helfen, es zu lernen, mit meiner Krankheit so lange zu leben wie sie eben dauert. Dann brauche ich viel Geduld, viel Hoffnung und Kraft für Leib und Seele, dass ich meinen Teil dazu beitrage, wieder gesund zu werden. Amen

Herzliche Grüße 

Hans Löhr 

Keine Kommentare:

Kommentar posten