Montag, 4. Januar 2021

Herzprobleme hl

 Losung: Der HERR spricht: Möge doch ihr Herz so bleiben, dass sie mich allezeit fürchten und meine Gebote halten, damit es ihnen und ihren Kindern gut geht, für immer! 5.Mose 5,29 

Lehrtext: Es ist ein köstlich Ding, dass das Herz fest werde, welches geschieht durch Gnade. Hebräer 13,9 

Liebe Leserin, lieber Leser, 

also ich bin skeptisch, ob ich mich immer auf mein Herz verlassen könnte. Beim Propheten Jeremia im Kapitel 17 Vers 9 heißt es: »Es ist das Herz ein trotzig und verzagt Ding; wer kann es ergründen?« Sollte da ausgerechnet ich die Ausnahme sein? Das glaube ich nicht.

     Aber weil ich mein Herz nicht aus eigener Kraft festmachen kann, weil es verzagt und wankelmütig bleibt, muss Gott ran. Muss er mein Herz festmachen. Doch offenbar tut er das nicht im Voraus. Sonst wäre ich ja ein Musterexemplar von einem Menschen mit einem festen Herzen, also mit einem festen Charakter, geradlinig, unbeirrt und in jeder Hinsicht integer.

     Doch so sehe ich mich nicht und auch sonst niemand. Worauf ich aber schon hoffe, ist, dass er mein Herz festmacht, wenn es darauf ankommt, damit ich weder die Liebe zu meinen Angehörigen und Freunden noch zu ihm verrate. Ja, das möge er mir schenken (= Gnade, siehe Lehrtext).

     In den Evangelien steht, dass das Herz Jesu nur einmal schwankend geworden ist, damals im Garten Gethsemane, kurz vor seiner Verhaftung und Hinrichtung. Bis er sich dann im Gebet zu dem Satz durchgerungen hatte: »Aber nicht was ich will, sondern was du willst.« Und dann, so geht es weiter, »erschien ihm ein Engel vom Himmel und gab ihm neue Kraft«. So also hatte Gott auch sein Herz wieder festgemacht, so fest, dass er auch noch im Sterben seine Feinde, seine Peiniger und Henker, lieben konnte.

     Ach ja, das Herz, es macht vielen Menschen Probleme sowohl körperlich als auch seelisch. Und darum bete ich: 

Gebet: Herr, nimm mein Herz in deine Hand, dass es für dich und meine Lieben schlage. Mache mein Herz weit, dass viele darin Platz haben. Mach mein Herz groß, dass ich großzügig sein kann. Und mach es immer wieder fest, dass ich mich auf dich verlassen kann und andere sich auf mich. Amen 

Herzliche Grüße, 

Ihr / dein Hans Löhr

PS: Ich freue mich über Ihren Kommentar, den Sie weiter unten schreiben können.
Sie können die Losungsauslegungen gerne über E-Mail, WhatsApp, Twitter, Facebook etc, weiterverbreiten: Einfach markieren, kopieren und in das jeweilige Programm einfügen.
Mit Spracherkennung diktiert. Erkennungsfehler bitte melden, sie werden nachträglich korrigiert.
In diesem Blog finden Sie über 3400 Losungsauslegungen. Kontakt: hansloehr@yahoo.de
Inzwischen wurden über 1 Million Seitenaufrufe für dieses Blog „Nachdenken über die Bibel“ erreicht. Wie es dazu kam, worum es geht und wo es gelesen wird, lesen Sie (klick) HIER.

Keine Kommentare:

Kommentar posten