Dienstag, 24. März 2015

Gefährliche Gier. Losungsauslegung 24.03.2015

Losung: Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte.
1.Mose 2,15

Lehrtext: Man fordert nicht mehr von den Haushaltern, als dass sie für treu befunden werden.
1.Korinther 4,2

Liebe Leserinnen und Leser unserer Losungsauslegungen,

ich freue mich, wenn in unserer Region in der warmen Jahreshälfte Kühe draußen auf der Weide stehen dürfen. Ich freu‘ mich, wenn ich sehe, dass Schweine einen großen Auslauf haben, in dem sie herumrennen und in der Erde wühlen können. Mir geht das Herz auf, wenn ich im Sommer an Feldern vorbeiradle, auf dem von der Sonnenblume über die Wicke hin zum Klatschmohn alles wachsen darf. Das erinnert mich an den Garten Eden, ans Paradies. Und dann denke ich mir: „Es könnte so einfach sein. Oder zumindest viel einfacher, als es jetzt scheint. Wenn da nicht die Gier wäre, die uns dazu bringt, dem Boden immer mehr abzuringen, die Kühe immer mehr Milch geben zu lassen,  die Schweine möglichst schnellwüchsig zu züchten. Wenn da nicht die Gier wäre.“ Das gilt für alle Bereiche unseres Lebens. Unsere Gier kann lebensbedrohlich werden.
Vielleicht ist das das Kennzeichen eines ‚treuen Haushalters‘: dass er seine Verantwortung übernimmt für das, was ihm anvertraut ist. Und die Gier in seinem Herzen gar nicht erst groß werden lässt. In der Gefahr stehen wir alle, das ist mir klar. Aber wir alle können auch darum beten, dass wir entweder davor bewahrt werden oder – was ich tatsächlich bei Menschen schon erlebt habe – dass wir davon geheilt werden. Weil wir das große Ganze sehen lernen.

Gebet: Herr, du hast die Welt geschaffen und hast sie uns anvertraut. Hilf uns, dass wir dein Vertrauen neu rechtfertigen. Mach unser Herz heil, wo es zerfressen ist von Gier und vom Immer-mehr-haben-wollen. Wir bringen uns damit sonst um unser Leben. Schütze du uns vor uns selber, wo es nötig ist. Amen.

Herzliche Grüße aus Sommersdorf!

Elfriede Bezold-Löhr







Keine Kommentare:

Kommentar posten