Freitag, 6. März 2015

Hoppla, Gott mischt sich ein hl

Losung: Der HERR ist dein Ruhm und dein Gott. 5.Mose 10,21

Lehrtext: Wir rühmen uns Gottes durch unsern Herrn Jesus Christus, durch den wir jetzt die Versöhnung empfangen haben. Römer 5,11

Liebe Leserin, lieber Leser,

um zu verstehen, was die Losung heute bedeutet, muss man sie im Zusammenhang lesen. So heißt es im 5. Buch Mose: „Euer Gott, ist der Herr über alle Herren, der große Gott, der Mächtige und der Schreckliche, der die Person nicht ansieht und kein Geschenk nimmt und schafft Recht den Waisen und Witwen und hat die Fremden lieb, dass er ihnen Speise und Kleider gibt. Darum sollt ihr auch die Fremden lieben; denn ihr seid auch Fremde gewesen in Ägyptenland. Den HERRN, deinen Gott, sollst du fürchten, ihm sollst du dienen und anhangen. Er ist dein Ruhm und dein Gott.“ 
Hoppla, plötzlich sind wir mitten in der Sozial- und Flüchtlingspolitik unserer Tage. Und so muss ich mich fragen, ist er, der sich einmischt, auch mein Ruhm und mein Gott? Oder will ich einen, der über den Wolken schwebt und sich aus den Nöten und Problemen seiner Menschen heraushält?
In unserer Gemeinde haben wir bisher nur zwei Flüchtlingsfamilien, aber einige Christen, die sich um sie kümmern. Sie bringen ihnen unsere Sprache bei, fahren sie zum Einkaufen und auf Ämter, leisten Übersetzungsdienste, versorgen sie mit Kleidung und Dingen des persönlichen Bedarfs und organisieren das Ganze. Sie werden für diese Hilfeleistungen nicht bezahlt. Aber sie können das heutige Losungswort mit Fug und Recht auf sich beziehen: „Ihr könnt stolz darauf sein, dass er euer Gott ist.“ (andere Übersetzung HFA) In unserer Gemeinde und darüber hinaus gibt es viele, die nicht nur die ‚Fremden‘ (Flüchtlinge), sondern auch unsere Waisenkinder in Tansania (siehe p.s.) mit Spenden unterstützen. Sie alle, die glauben und helfen, sind mit unserem menschenfreundlichen Gott durch Jesus Christus versöhnt. (Lehrtext)

Gebet: Herr ich danke dir, dass Menschen ihr Herz für die entdecken, die Hilfe brauchen. Sie sind ein sprechendes Zeichen dafür, dass du unter uns geehrt wirst. Amen

Herzliche Grüße

Hans Löhr


p.s. Ich werde am Sonntag wieder nach Tansania reisen, mich nach unseren Projekten in Kilanya umsehen und weitere Spenden mitbringen. An dieser Stelle allen ein herzliches Dankeschön, die gespendet haben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten