Montag, 22. Juni 2015

Erst mal den Chef fragen. Losung und Lehrtext für Montag, den 22. Juni 2015 ebl

Losung: Du gibst meinen Schritten weiten Raum, dass meine Knöchel nicht wanken.
2.Samuel 22,37

Lehrtext: Jesus sah einen Menschen am Zoll sitzen, der hieß Matthäus; und er sprach zu ihm: Folge mir! Und er stand auf und folgte ihm.
Matthäus 9,9


Liebe Losungsgemeinschaft,
könnte ich das auch so sagen wie David? „Du, HERR, hast den Weg vor mir frei gemacht, nun kann ich ohne Straucheln vorwärtsgehen.“ In den Zeiten, in denen ich mich selber mehr dahinstolpern sehe als dass ich aufrecht gehe, ist es eher schwierig.

Und trotzdem kann diese Erfahrung von David mich ermutigen, wenn ich sie aufmerksam lese. „Du, Herr …“ beginnt sie. Das bedeutet ja, dass David erst einmal von sich selber wegschaut und sich auf Gott konzentriert. Er bespricht seine Probleme mit Gott im Gebet, bittet ihn vertrauensvoll um Hilfe. Und Gott handelt. Er macht den Weg vor David frei – löst scheinbar unüberwindliche Hindernisse auf eine Weise gemeinsam mit David, die verblüfft.

Dass in harten Lebensphasen der beste Schritt hin zu einer Veränderung zum Guten die Konzentration auf Gott ist, wird auch im heutigen Lehrtext deutlich. Der Zöllner Matthäus, langjähriger Kollaborateur der römischen Besatzer, muss erst seinen Schreibtisch an der Zollstation verlassen und Zeit mit Jesus verbringen, um ganz anders und ganz neu anfangen zu können. Auch er tauscht sich erst intensiv mit Jesus aus, bevor er selber aktiv wird.

Salopp formuliert, kann die Ermutigung für heute heißen: „Erst mal den Chef fragen. Er hat den Durchblick. Und dann auf seinen Rat hören und zuversichtlich in den Tag starten.“

Gebet: Vater, du hast in meinem Leben schon oft den Weg vor mir frei gemacht. Schwierigkeiten und Hindernisse haben mich nicht zerbrechen können, weil du da warst. Das macht mich zuversichtlich für heute und für die Zukunft. Du bist mein verlässlicher Begleiter. Als Schöpfer der Welt und als unser Vater ist dir nichts unmöglich. Danke, Herr, für jede Hilfe. Amen.



Dir und Ihnen herzliche Grüße aus Sommersdorf!

Deine / Ihre Elfriede Bezold-Löhr





Keine Kommentare:

Kommentar posten