Donnerstag, 11. Juni 2015

Wirf den Sorgenstein! hl

Losung: Gott spricht: Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten, und du sollst mich preisen. Psalm 50,15

Lehrtext: Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch. 1.Petrus 5,7

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit der heutigen Losungsauslegung kann ich nahtlos an die von gestern anknüpfen. Dieses Mal ist es Gott selbst, der dich ermuntert, ihn anzurufen, wenn du in Not bist. Er hält sich aus deinem Leben nicht heraus, schwebt nicht distanziert über den Wolken, sondern kümmert sich um dich. Schließlich hat er dich geschaffen, weil er wollte, dass du lebst. Du bist wichtig für ihn und deshalb ist er daran interessiert, wie es dir geht. Und genau das macht Gott zu deinem Gott, dass er für dich da ist. Nichts anderes besagt der Name „Gott“, wenn man ihn aus dem Hebräischen ins Deutsche übersetzt.
Aber auch dazu ermuntert er dich, dass du ihn für seine Hilfe preist. Unser Gott wird von uns nicht aus lauter Heidenangst vor seinem Zorn gefürchtet, sondern für seine Hilfe gepriesen. Er ist der von seinen Menschenkindern Gepriesene, der Helfer und Retter in aller Not, dein Schöpfer, Vater und Erlöser. Um ihn anzurufen, brauchst du kein Telefon, kein Handy. Dafür brauchst du Glauben, auch wenn er nur so klein wie ein Senfkorn ist, und ein Stoßgebet.
Auch Petrus ermuntert dich, deine Sorgen nicht ständig mit dir herum zu schleppen, sondern sie auf Christus zu werfen (Lehrtext). Er will sie dir nehmen, er will sie für dich tragen, er will dich von ihnen befreien. Nimm Petrus beim Wort. Mach einen Spaziergang, heb irgendwo einen Sorgen-Stein auf, wirf ihn weg und sag dazu:
Gebet: Herr Jesus, ich werfe jetzt mit diesem Stein meine Sorgen zu dir: …(nenne die Sorgen, die dich quälen). Fang sie auf und nimm sie weg. Doch du selbst komm zu mir und hilf mir, dir zu vertrauen und leichter zu leben. Amen

Herzliche Grüße

Ihr / dein Hans Löhr

PS: Das ist unser 1500. Beitrag. Meine Frau und ich danken allen Lesern in vielen Ländern, die uns bis jetzt treu geblieben sind und denen, die im Lauf der Zeit hinzugekommen sind. Ihre Rückmeldungen haben uns immer wieder motiviert, diesen Dienst weiterzuführen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten