Samstag, 10. April 2021

Das Windlicht hl

Losung: Verwirf mich nicht in meinem Alter, verlass mich nicht, wenn ich schwach werde. Psalm 71,9

 

Lehrtext: Darum werden wir nicht müde; sondern wenn auch unser äußerer Mensch verfällt, so wird doch der innere von Tag zu Tag erneuert. 2.Korinther 4,16 

Liebe Leserin, lieber Leser,

auch in einem alten Windlicht mit Sprüngen und Macken brennt die Kerze und macht es hell. Vielleicht hast du eins von deinen Großeltern oder Eltern geerbt und hältst es in Ehren. Sooft du es an einem warmen Sommerabend auf dem Balkon oder im Garten anzündest, denkst du an sie. Dieses Windlicht hatte für sie eine schön Abendstimmung auf den Tisch gezaubert und jetzt tut es das für dich. Das Windlicht ist alt, die Flamme aber ist jung. Dem Gefäß sieht man die Jahre an. Dem Licht nicht. Es leuchtet heute so strahlend wie in vergangenen Zeiten.

Solange Oma ihre Enkel liebevoll anschaut, sind ihnen ihre Falten egal. Gott interessiert meine äußere Erscheinung sowieso nicht, doch er freut sich, wenn ich ein Licht für andere bin, egal in welchem Alter. Dann gebe ich es wie ein Fackelläufer an sie weiter.

Gebet: Herr, gib Acht auf das Licht des Glaubens in mir, dass es nicht verlösche, sondern mir den Weg durchs Leben bis zu seinem Ende zeige. Bis es verblasst im Licht deiner Herrlichkeit. Amen

Herzliche Grüße,

Ihr / dein Hans Löhr                                       

PS: Ich freue mich über Ihren Kommentar, den Sie weiter unten schreiben können.
Sie können die Losungsauslegungen gerne über E-Mail, WhatsApp, Twitter, Facebook etc, weiterverbreiten: Einfach markieren, kopieren und in das jeweilige Programm einfügen.
Mit Spracherkennung diktiert. Erkennungsfehler bitte melden, sie werden nachträglich korrigiert.

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten