Samstag, 28. September 2019

Wirf dein Vertrauen nicht weg! hl

Losung: Wirf dein Anliegen auf den HERRN; der wird dich versorgen. Psalm 55,23

Lehrtext: Werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine große Belohnung hat. Hebräer 10,35 

Liebe Leserin, lieber Leser,

du kannst das auch umgekehrt machen wie in Losung und Lehrtext. Du kannst deine Sorgen behalten und dein Gott-Vertrauen wegwerfen. Merkwürdigerweise machen das viele. Ich frage mich, was sie davon haben. Und dann tragen sie ihre Sorgen bestenfalls zu kommerziellen Beratern und zahlen dafür nicht wenig Geld.
   Um nicht missverstanden zu werden, ich habe nichts gegen Berater, auch nichts gegen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten. Sie sind gut ausgebildet und können Menschen in seelischen Nöten helfen. Und ich kann mir durchaus vorstellen, dass ich, wenn ich einmal in einer tiefen seelischen Krise stecken sollte, zu solchen Experten gehe.
    Doch das ist für mich keine Alternative, kein Entweder-oder. Auch dann, wenn ich einen Psychotherapeuten aufsuchte, würde ich mit meinen Anliegen zu Gott kommen und mein Gottvertrauen behalten. Er hilft ja auch durch Ärzte und Therapeuten, selbst wenn diese das nicht wissen oder selbst nicht glauben.
     Aber in den meisten Fällen, in denen ich mir Sorgen mache, genügt mir das Gebet. Ich bin einfach erleichtert, nachdem ich Gott all das gesagt habe, was ich auf dem Herzen habe. Er ist für mich die erste und wichtigste Adresse. Ihm traue ich zu, dass er mir auf unterschiedliche Weise helfen kann und wird.
     Nein, ich werde hoffentlich mein Gottvertrauen nie wegwerfen. Dazu hat es mir bisher zu oft geholfen. Mein Glaube, mein Vertrauen ändert nicht unbedingt den Anlass meiner Sorgen. Aber es ändert die Art und Weise, wie ich damit umgehe, ob ich mich selbst fertigmache, ob ich mich fertigmachen lasse oder ob ich meine Sorgen immer wieder an Gott abgebe und ihn für mich sorgen lasse. Ich vertraue darauf, dass er die Lösung meiner Probleme kennt, dass er weiß, wie es weitergeht, dass er auch künftig seine schützende und segnende Hand über mich hält – und über dich auch.    

Gebet: Herr, du hast mir bisher auf verschiedene Weise geholfen, durch andere Menschen aber auch durch mein Vertrauen auf dich. Und du hast mir auf deine Weise geholfen, so dass sich Dinge zum Guten gewendet haben, von denen ich meinte, sie würden nie wieder gut werden. Und manchmal hast du mir anders geholfen, als ich mir das gewünscht habe. Aber du bist ja nicht dazu da, meine Wünsche zu erfüllen, sondern tust, was für mich und meine Mitmenschen gut ist. Danke für alle deine Hilfe. Amen

Herzliche Grüße

Hans Löhr

Mit Spracherkennung diktiert. Erkennungsfehler bitte melden, sie werden im Internet-Blog korrigiert.
***************************************************************************
Alle bisherigen Losungsauslegungen im Internet-Blogglaubenswachstum.blogspot.com/
***************************************************************************
 Hans Löhr / Sommersdorf 5 / 91595 Burgoberbach

Kommentare:

  1. Hallo Herr Löhr, schreiben Sie nicht mehr täglich? Ich weiß, es ist Recht viel, aber immer wieder gut zum Nachdenken.

    AntwortenLöschen
  2. Doch, wie Sie hier sehen können, gibt es nach wie vor täglich eine Losungsauslegung.
    Allerdings kann ich keine Emails an mehrere Adressaten gleichzeitig mehr senden. Google-Mail blockiert den Versand seit 2. August. Offenbar hält man die Losungsauslegungen für Spam.
    Doch hier in meinem Blog können Sie alles lesen.

    AntwortenLöschen