Freitag, 17. August 2018

Erst kommt der Rock hl

LosungDer HERR sprach: Dich jammert der Rizinus, um den du dich nicht gemüht hast, hast ihn auch nicht aufgezogen, der in einer Nacht ward und in einer Nacht verdarb, und mich sollte nicht jammern Ninive, eine so große Stadt? Jona 4,10-11 

LehrtextNiemand suche das Seine, sondern was dem andern dient. 1.Korinther 10,24 

Liebe Leserin, lieber Leser,

doch, das Sprichwort hat schon recht: Die Hose ist mir buchstäblich näher als der Rock (= die Jacke). Und das meint: Zuerst einmal geht es um meine Interessen oder, wie es in der Werbung für eine Bank heißt, „unterm Strich zähl ich“. Oder nicht? Habe ich zuerst das Wohl anderer im Sinn, bevor ich ans eigene Wohlergehen denke? Wieder so eine Frage, über die man erst mal nachdenken muss.
     Der Prophet Jona, um den es in der Losung geht, dachte zuerst an sich. Erst wollte er sich von Gott nicht nach Ninive schicken lassen, um den Leuten dort klipp und klar zu sagen, was sie doch für gottlose Idioten seien und dass es nun mit ihnen aus sei. Nein, das wollte er nicht. Das war ihm peinlich und dann fürchtete er sich auch vor der Reaktion dieser Leute. 
    Er ist dann mit einem Schiff in die entgegengesetzte Richtung geflohen. Der Fortgang der Parabel (Lehrgedicht) ist bekannt: Jona landet im Meer. Ein großer Fisch verschluckt ihn, schwimmt mit ihm Richtung Ninive und spukt ihn an den Strand. 
     Nun also kommt Jona dem Auftrag nach, den Gott ihm gegeben hatte und hält eine donnernde Predigt, dass den Leuten in Ninive Hören und Sehen vergeht. Zu seinem großen Erstaunen geben die Leute ihm und vor allem Gott recht und zeigen sich einsichtig. Selbst der König geht in Sack und Asche. Da „reut Gott das Übel, dass er ihnen angekündigt hatte und verdirbt Ninive nicht“.
     Damit könnte die kleine Geschichte von Jona zu Ende sein. Aber der Prophet war ein Dickkopf. Er sagte sich: ‚Jetzt habe ich das alles durchgemacht, das Meer, den Fisch, die gefährliche Predigt, und jetzt soll nichts passieren? Wie stehe ich denn jetzt da? Keine Spur von Untergang. Jetzt bin ich blamiert.‘ Und Jona bockt mit Gott. Ich, ich, ich – unterm Strich zähl ich!
     Und so muss Gott schon wieder eingreifen und Jona eine Lektion erteilen, die seitdem alle  Propheten, Päpste, Bischöfe, Pfarrer usw. lernen und beherzigen sollten. (Wenn sie es nur getan hätten!) Jona sitzt in der stechenden Sonne und leidet unter der schrecklichen Hitze. Da lässt der Herr in kürzester Zeit eine Rizinusstaude für ihn wachsen, die ihm Schatten spendet. Und Jona freut sich. Doch die Freude währt nicht lange. Gott sendet einen Wurm, der den Rizinus verdirbt. Und Jona sitzt wieder in der sengenden Sonne. Da wird er auf Gott böse und sagt: „Am liebsten wäre ich tot!“ Gott aber entgegnet: »Du hast dich mit dieser Staude keinen Augenblick abmühen müssen, nichts brauchtest du für sie zu tun. In einer Nacht ist sie gewachsen, und in der nächsten ging sie zugrunde. Trotzdem hättest du sie gerne verschont. Ich aber sollte Ninive nicht verschonen, diese große Stadt, in der mehr als 120.000 Menschen leben, die Gut und Böse nicht unterscheiden können, und dazu noch so viele Tiere
     Und die Moral von der Geschicht? »Niemand suche das Seine, sondern was dem andern dient.« (Lehrtext) Oder anders gesagt: Erst kommt der Rock.

Gebet: Herr Jesus Christus, wie soll ich das nur verstehen, dass lieber du dich von uns Menschen töten lässt als dass uns etwas geschieht? Du denkst nicht an dich. Du hast jeden von uns vor Augen und bist darauf bedacht, was zu unserem Besten dient. Du lässt es auch denen gut gehen, die nicht nach dir fragen und stehst denen bei, die deine Hilfe brauchen. In dir begegnet uns Gottes grenzenlose Barmherzigkeit und bedingungslose Gnade. Da kann ich nur staunen. Amen

Herzliche Grüße

Hans Löhr


Mit Spracherkennung diktiert. Erkennungsfehler bitte melden, sie werden im Internet-Blog korrigiert.
***************************************************************************
Alle bisherigen Losungsauslegungen kann man hier im Internet-Blog nachlesen: <http://glaubenswachstum.blogspot.com/>
***************************************************************************
 Hans Löhr / Sommersdorf 5 / 91595 Burgoberbach

Keine Kommentare:

Kommentar posten