Montag, 27. August 2018

Senfkörner hl

Losung: Du hast geleitet durch deine Barmherzigkeit dein Volk, das du erlöst hast. 2.Mose 15,13 

LehrtextFührt euer Leben in der Liebe, wie auch Christus uns geliebt und sich für uns hingegeben hat. Epheser 5,2 

Liebe Leserin, lieber Leser,

warum ist in der Bibel so viel von Barmherzigkeit und Liebe die Rede? Wohl deshalb, weil unter uns Menschen oft so wenig davon zu spüren ist. Wären wir sozusagen von Natur aus barmherzig, hilfsbereit, großzügig und freundlich, müssten wir von der Bibel nicht immer wieder daran erinnert werden. Doch unsere menschliche Natur ist wild und wird durch Kultur nur vorübergehend gezähmt. Ein Beispiel sind Kriege, in denen vorher zivilisierte Menschen wie von Sinnen aufeinander einschlagen oder skrupellos Vernichtungswaffen einsetzen. Denn die Bösen sind ja immer die andern. Immer. Ob uns dagegen der Glaube hilft?
      Ich lasse mich heute von der Bibel aufs Neue daran erinnern, dass Gott mit mir barmherzig ist und ich darum auch mit anderen barmherzig sein kann. Und dass ich die Liebe Jesu Christi, die auch mir gilt, weitergeben  soll.
     Die Wörter „Barmherzigkeit“ und „Liebe“ bezeichnen etwas so Großes und Edles, dass sie mich einschüchtern. Was ich demgegenüber zustande bringe, ist oft recht kümmerlich. Doch ich denke, es verhält sich damit genauso wie mit dem Glauben. Jesus sagt, es reicht schon, wenn du Glauben hast nur so groß wie ein Senfkorn. Schon damit kannst du Großes bewirken. Also reicht es auch, wenn ich eine Senfkorn-Barmherzigkeit und eine Senfkorn-Liebe habe. Es sind ja oft die kleinen Gesten, die das Leben erträglich machen und Menschen aufleben lassen wie eine Pflanze, die gegossen wird. Und dazu gehört ein Lächeln, ein freundliches Wort, eine kleine Aufmerksamkeit, ein Smiley, eine kurze Nachricht,  ein Schokoriegel für den Paketboten, ein Anruf zwischendurch ... 
     Losung und Lehrtext heute motivieren mich von neuem, in der kommenden Woche jedem so zu begegnen, dass bei ihm ein gutes Gefühl zurückbleibt. Es muss doch möglich sein, dass ich ein paar Senfkörner von Liebe und Barmherzigkeit ausstreue. Vielleicht fallen sie irgendwo auf fruchtbaren Boden und wirken fort.

Gebet: O Gott, was wäre diese Welt für ein finsterer und kalter Ort ohne die Strahlen deiner Liebe und Barmherzigkeit! Was ist meine kleine Welt für ein finsterer und kalter Ort, wenn ich nicht ein paar Senfkörner davon aus streue, wenn ich nicht wenigstens ein kleines bisschen von dem weitergebe, was du mir Tag für Tag schenkst. Sei du selbst bei mir, dass mein Herz nicht im Eis der Gleichgültigkeit erstarrt. Sei du das Licht in meinem Leben. Amen

Herzliche Grüße

Hans Löhr

YouTube-Song: Mittelpunkt

Mit Spracherkennung diktiert. Erkennungsfehler bitte melden, sie werden im Internet-Blog korrigiert.
***************************************************************************
Alle bisherigen Losungsauslegungen kann man hier im Internet-Blog nachlesen: <http://glaubenswachstum.blogspot.com/>
***************************************************************************
 Hans Löhr / Sommersdorf 5 / 91595 Burgoberbach

Keine Kommentare:

Kommentar posten