Dienstag, 9. März 2021

Mut-mach-Wort hl

Losung: Jerusalem spricht: „Freue dich nicht, meine Feindin (Babylonien): Wenn ich auch darniederliege, so werde ich wieder aufstehen; wenn ich auch im Finstern sitze, so ist doch der HERR mein Licht.“ Micha 7,8 (8. Jahrhundert vor Christus) 

Lehrtext: Paulus schreibt an die Christen in Thessaloniki: Ihr alle seid Kinder des Lichtes und Kinder des Tages. 1.Thessalonicher 5,5 

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit diesem Wort aus der Losung hat der Prophet Micha den Bewohnern Jerusalems und sich selbst Mut gemacht. Doch dieser Mut kam nicht aus einem oberflächlichen Optimismus, sondern aus der Tiefe seines Gottvertrauens. Und dieses Wort kann auch dir und mir heute noch Mut machen, wenn uns eine Krankheit niedergestreckt hat oder andere Probleme das Leben in uns und um uns verdüstert haben.

Nein, du wirst nicht am Boden bleiben und ich auch nicht. Wir werden uns aufraffen und wieder aufstehen, wenn wir darnieder liegen.
Nein, du wirst nicht in der Finsternis deiner Ausweglosigkeit verzweifeln und ich auch nicht. In uns brennt das Licht des Glaubens, das umso heller leuchtet, je finsterer die Situation ist.

Liegenbleiben und verzweifeln ist keine Option. Aber im Vertrauen auf Gott aufstehen, weitermachen, glauben und hoffen, auch wenn vieles dagegen zu sprechen scheint, das ist die Option für dich und für mich.

Denn wir sind Kinder des Lichts, wie der Lehrtext sagt, und gehören nicht der Finsternis. Für uns ist Christus das Licht in einer manchmal auch dunklen Welt, der will, dass auch wir für andere ein Hoffnungslicht sind.

Gebet: Herr, manchmal brauche ich einige Zeit, um meine Seelenkräfte wieder zusammen, wenn es mir nicht gut geht; um neuen Lebensmut zu schöpfen, wenn ich erst mal deprimiert bin. Und dabei bist du meine große Hilfe und Stärke. Dann stehe ich im Vertrauen auf dich wieder auf und schaue auf dich, mein Licht. Amen

Herzliche Grüße,

Ihr / dein Hans Löhr                                       

PS: Ich freue mich über Ihren Kommentar, den Sie weiter unten schreiben können.
Sie können die Losungsauslegungen gerne über E-Mail, WhatsApp, Twitter, Facebook etc, weiterverbreiten: Einfach markieren, kopieren und in das jeweilige Programm einfügen.
Mit Spracherkennung diktiert. Erkennungsfehler bitte melden, sie werden nachträglich korrigiert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten